Timm Freitags Homepage


Bilder aus der heiligen Stadt Hampi

Zur Geschichte: Hampi war einmal das glorreiche Zentrum der mächtigen Vijayanagara Königreiches (1336-1565), das sich vom arabischen Meer bis zum Golf von Bengalen und von der Decca Hochebene bis zur Südspitze Indiens erstreckte. Im Jahre 1565 wurde es von den vereinigten Armeen der islamischen Sultanate von Decca erobert.

Heute künden nur noch die steinernen Zeugnisse aus Granit von einstiger Göße: Hampi hat nur noch 800 Einwohner..

 

Landschaft

Die einzigartige Landschaft um Hampi ist übersät mit gewaltigen Granitfelsen

Yogalakshminarasimha Die furchterregende Gottheit Yogalakshminarasimha

Lotus Mahal Lotus Mahal ist bekanntes Beispiel für die Verbindung von islamischer und indischer Baukunst

Virupaksha Tempel Der Virupaksha Tempel hat eine durchgehende Geschichte vom 13 Jhdt. bis heute

Statue im Museum Nur wenige Statuen aus dem weicheren Schist haben die Zeiten überdauert

Sasavekalu Ganesha Statue von Sasavekalu Ganesha

Elephantenställe Die Elephantenställe des Königs bieten Raum für 11 Dickhäuter

Pattabirama Tempel Der Pattabirama Tempel ähnelt im Aufbau dem Vitalla Tempel ist aber weniger prachtvoll

Der Vitalla Tempel

Der Vitalla Tempel ist der bekannteste Tempel Hampis. In seinem Inneren steht der weltberühmte Steinwagen.

Eingang Der Eingang zum Vitalla Tempel Gelände.

Fabelwesen Wachen am Eingang

Relief Aussenwände

Elefanten Elefanten

Tänzer Im Tempel stehen noch einige unbeschädigte Statuen

Elefanten Das "Stone Chariot" ist ein Weltkulturerbe der UN

 

Stone Chariot

 


Zu den alten Goa Fotos von 1998.. , in den Dschungel ,